Schnellnavigation

Steuerleiste | Navigation | Suche | Inhalt

Suche

Erweiterte Suche Tipps und Tricks zur Suche

Alle Dokumente

Suchmaske und Trefferliste maximieren
 


Hinweis

Dokument

  in html speichern drucken Ansicht maximierenDokumentansicht maximieren
Einzelnorm
Aktuelle Gesamtausgabe
Blättern zur vorhergehenden Norm Blättern im Gesetz Blättern zur nachfolgenden Norm
Amtliche Abkürzung:LRKG
Fassung vom:18.06.2013
Gültig ab:01.07.2013
Dokumenttyp: Gesetz
Quelle:Wappen Rheinland-Pfalz
Gliederungs-Nr:2032-30
Landesreisekostengesetz (LRKG)
Vom 24. März 1999

§ 1

Geltungsbereich

(1) Dieses Gesetz gilt für

1.

die unmittelbaren und mittelbaren Landesbeamtinnen und Landesbeamten,

2.

die Richterinnen und Richter im Landesdienst,

3.

die zu einem Dienstherrn nach § 2 des Beamtenstatusgesetzes in Verbindung mit § 2 des Landesbeamtengesetzes (LBG) abgeordneten Beamtinnen und Beamten und

4.

die in den Landesdienst abgeordneten Richterinnen und Richter

(Berechtigte).

(2) Dieses Gesetz regelt die Erstattung von

1.

Auslagen für Dienstreisen und Reisen aus besonderem Anlass (Reisekostenvergütung) und

2.

Auslagen aus Anlass der Abordnung (Trennungsgeld).

(3) Die Reisekostenvergütung umfasst

1.

Fahr- und Flugkostenerstattung (§ 5),

2.

Wegstrecken- und Mitnahmeentschädigung (§ 6),

3.

Tagegeld und Aufwandsvergütung für Verpflegungsmehraufwendungen bei Dienstreisen (§ 7),

4.

Übernachtungskostenerstattung und Aufwandsvergütung (§ 8),

5.

Nebenkostenerstattung (§ 9 Abs. 1),

6.

Auslagenerstattung für Reisevorbereitungen (§ 9 Abs. 2),

7.

Vergütung bei längerem Aufenthalt am Geschäftsort (§ 13),

8.

Pauschvergütung (§ 14),

9.

Vergütung bei Auslandsdienstreisen (§ 15) und

10.

Auslagenerstattung bei Reisen aus besonderem Anlass (§ 16).



Blättern zur vorhergehenden Norm Blättern im Gesetz Blättern zur nachfolgenden Norm