Schnellnavigation

Steuerleiste | Navigation | Suche | Inhalt

Suche

Erweiterte Suche Tipps und Tricks zur Suche

Alle Dokumente

Suchmaske und Trefferliste maximieren
 


Hinweis

Dokument

  in html speichern drucken Ansicht maximierenDokumentansicht maximieren
Einzelnorm
Aktuelle Gesamtausgabe
Blättern zur vorhergehenden Norm Blättern im Gesetz Blättern zur nachfolgenden Norm
juris-Abkürzung:AussiedlerPrV RP 2001
Fassung vom:14.09.2001
Gültig ab:16.10.2001
Dokumenttyp: Verordnung
Quelle:Wappen Rheinland-Pfalz
Gliederungs-Nr:223-1-14
Landesverordnung über die Einrichtung von Sonderlehrgängen
zum Erwerb der Fachhochschulreife und der allgemeinen Hochschulreife
für Berechtigte nach dem Bundesvertriebenengesetz
Vom 14. September 2001

§ 28
Zeugnis

(1) Wer die Abschlussprüfung des Sonderlehrgangs zum Erwerb der allgemeinen Hochschulreife bestanden hat, erhält das Zeugnis der allgemeinen Hochschulreife. Wer die Abschlussprüfung des Sonderlehrgangs zum Erwerb der Fachhochschulreife (schulischer Teil) bestanden hat, erhält eine Bescheinigung über den Erwerb des schulischen Teils der Fachhochschulreife. Als Tag des Bestehens der Prüfung ist jeweils der Tag der Bekanntgabe des Prüfungsergebnisses anzugeben.

(2) Das Zeugnis oder die Bescheinigung wird vom vorsitzenden Mitglied des Prüfungsausschusses unterzeichnet und mit dem Siegel der Schule versehen.

(3) Eine Ausfertigung des Zeugnisses oder der Bescheinigung verbleibt bei der Schule.

(4) Prüflinge, die die Prüfung nicht bestanden haben und die Schule verlassen, erhalten ein Abgangszeugnis mit den Vornoten.


Blättern zur vorhergehenden Norm Blättern im Gesetz Blättern zur nachfolgenden Norm