Schnellnavigation

Steuerleiste | Navigation | Suche | Inhalt

Suche

Erweiterte Suche Tipps und Tricks zur Suche

Alle Dokumente

Suchmaske und Trefferliste maximieren
 


Hinweis

Dokument

  in html speichern drucken Ansicht maximierenDokumentansicht maximieren
Kurztext
Langtext
Gericht:Oberverwaltungsgericht Rheinland-Pfalz 7. Senat
Entscheidungsdatum:21.09.2006
Aktenzeichen:7 C 10539/06
ECLI:ECLI:DE:OVGRLP:2006:0921.7C10539.06.0A
Dokumenttyp:Urteil
Quelle:juris Logo
Normen:Art 3 Abs 1 GG, § 2 Abs 2 S 2 PolG RP, § 43 Abs 1 PolG RP, § 45 Abs 2 PolG RP

Anleinzwang für Hunde - Gefahrenabwehrverordnung

Leitsatz

1. Eine Gefahrenabwehrverordnung, die den Anleinzwang für Hunde "innerhalb bebauter Ortslagen" vorschreibt, ist inhaltlich hinreichend bestimmt. (Rn.13)

2. Der Anleinzwang außerhalb bebauter Ortslagen bei "nicht einsehbaren Flächen" ist regelmäßig unverhältnismäßig. (Rn.23)

Fundstellen ausblendenFundstellen

Abkürzung Fundstelle AS RP-SL 33, 440-446 (Leitsatz und Gründe)
Abkürzung Fundstelle DÖV 2007, 82-83 (Leitsatz und Gründe)
Abkürzung Fundstelle LKRZ 2007, 101-103 (Leitsatz und Gründe)

weitere Fundstellen einblendenweitere Fundstellen ...