Schnellnavigation

Steuerleiste | Navigation | Suche | Inhalt

Suche

Erweiterte Suche Tipps und Tricks zur Suche

Alle Dokumente

Suchmaske und Trefferliste maximieren
 


Hinweis

Dokument

  in html speichern drucken Ansicht maximierenDokumentansicht maximieren
Einzelnorm
Aktuelle Gesamtausgabe
Blättern zur vorhergehenden Norm Blättern im Gesetz Blättern zur nachfolgenden Norm
juris-Abkürzung:HSchulBHAltersGV RP
Fassung vom:08.12.2010
Gültig ab:01.01.2011
Dokumenttyp: Verordnung
Quelle:Wappen Rheinland-Pfalz
Gliederungs-Nr:223-41-7
Landesverordnung
über die Höchstaltersgrenze
für die Berufung von bestimmten Hochschulbediensteten
in ein Beamtenverhältnis auf Lebenszeit
Vom 8. Dezember 2010

§ 1
Höchstalter für die Berufung in ein Beamtenverhältnis

(1) Als Professorin oder Professor darf in ein Beamtenverhältnis auf Lebenszeit grundsätzlich nur berufen werden, wer das 50. Lebensjahr noch nicht vollendet hat. Gleiches gilt für die Berufung von Kanzlerinnen und Kanzlern einer Hochschule in ein Beamtenverhältnis auf Lebenszeit.

(2) Die Höchstaltersgrenze gilt nicht

1.

bei der Übernahme aus einem Richterverhältnis zum Land in ein Beamtenverhältnis zum Land und

2.

bei Soldatinnen und Soldaten auf Zeit unter den Voraussetzungen des § 7 Abs. 6 des Soldatenversorgungsgesetzes .



Blättern zur vorhergehenden Norm Blättern im Gesetz Blättern zur nachfolgenden Norm