Schnellnavigation

Steuerleiste | Navigation | Suche | Inhalt

Suche

Erweiterte Suche Tipps und Tricks zur Suche

Alle Dokumente

Suchmaske und Trefferliste maximieren
 


Hinweis

Dokument

  in html speichern drucken Ansicht maximierenDokumentansicht maximieren
Einzelnorm
Aktuelle Gesamtausgabe
Blättern zur vorhergehenden Norm Blättern im Gesetz Blättern zur nachfolgenden Norm
Amtliche Abkürzung:PrivSchGDVO
Fassung vom:21.07.2011
Gültig ab:24.08.2011
Dokumenttyp: Verordnung
Quelle:Wappen Rheinland-Pfalz
Gliederungs-Nr:223-7-1
Landesverordnung zur Durchführung des Privatschulgesetzes
(PrivSchGDVO)
Vom 21. Juli 2011

§ 11

(zu § 11 PrivSchG)

(1) Für Ersatzschulen, deren Lehr- und Erziehungsziele mit denen einer öffentlichen Schule übereinstimmen (§ 5 Abs. 1 Satz 1), gelten die schulart- und schulstufenspezifischen Vorgaben für die einzelnen Unterrichtsfächer und Lernbereiche der öffentlichen Schule als Mindestvorgaben.

(2) Das fachlich zuständige Ministerium kann den Abschluss der Ausbildung nur insoweit von einer Prüfung abhängig machen, als an der entsprechenden öffentlichen Schule eine Abschlussprüfung vorgeschrieben oder für als öffentliche Schulen grundsätzlich vorgesehene Schulen eine Abschlussprüfung vorzuschreiben beabsichtigt ist.