Schnellnavigation

Steuerleiste | Navigation | Suche | Inhalt

Suche

Erweiterte Suche Tipps und Tricks zur Suche

Alle Dokumente

Suchmaske und Trefferliste maximieren
 


Hinweis

Dokument

  in html speichern drucken Ansicht maximierenDokumentansicht maximieren
Einzelnorm
Aktuelle Gesamtausgabe
Blättern zur vorhergehenden Norm Blättern im Gesetz Blättern zur nachfolgenden Norm
Amtliche Abkürzung:AGTPG
Fassung vom:19.12.2018
Gültig ab:28.12.2018
Dokumenttyp: Gesetz
Quelle:Wappen Rheinland-Pfalz
Gliederungs-Nr:212-1
Landesgesetz zur Ausführung des Transplantationsgesetzes
(AGTPG)
Vom 19. Dezember 2018

§ 10
Übergangsbestimmungen

(1) Transplantationsbeauftragte haben die in § 4 Abs. 2 und 3 vorgeschriebene Qualifikation innerhalb von zwei Jahren nach Inkrafttreten dieses Gesetzes zu absolvieren. Transplantationsbeauftragte, die aufgrund des § 5 des Landesgesetzes zur Ausführung des Transplantationsgesetzes vom 30. November 1999 (GVBl. S. 424, BS 212-1) in der bis zum 27. Dezember 2018 geltenden Fassung mit dieser Aufgabe betraut wurden, und ihre Tätigkeit nach Inkrafttreten dieses Gesetzes fortsetzen, können abweichend von Satz 1 ihre Qualifikation durch ein verkürztes Curriculum der Bundesärztekammer zur Organspende nachweisen.

(2) Die zum Zeitpunkt des Inkrafttretens dieses Gesetzes bestellten Mitglieder und stellvertretenden Mitglieder der von der Landesärztekammer Rheinland-Pfalz für die Erstattung der gutachtlichen Stellungnahmen nach § 8 Abs. 3 Satz 2 TPG errichteten Kommission bleiben bis zum Ablauf ihrer Amtsperiode im Amt; § 5 Abs. 4 Satz 3 bleibt unberührt.


Blättern zur vorhergehenden Norm Blättern im Gesetz Blättern zur nachfolgenden Norm