Schnellnavigation

Steuerleiste | Navigation | Suche | Inhalt

Suche

Erweiterte Suche Tipps und Tricks zur Suche

Alle Dokumente

Suchmaske und Trefferliste maximieren
 


Hinweis

Dokument

  in html speichern drucken Ansicht maximierenDokumentansicht maximieren
Kurztext
Langtext
Gericht:Finanzgericht Rheinland-Pfalz 6. Senat
Entscheidungsdatum:08.12.2016
Streitjahr:2005
Aktenzeichen:6 K 2485/13
ECLI:ECLI:DE:FGRLP:2016:1208.6K2485.13.0A
Dokumenttyp:Urteil
Quelle:juris Logo
Normen:Art 11 EGRL 112/2006, § 1 Abs 1a UStG 2005, § 15a Abs 8 UStG 2005, § 2 Abs 2 Nr 2 UStG 2005, UStG VZ 2005

GmbH & Co. KG keine Organgesellschaft - Auswirkungen eines Gesamtplans bei der Übertragung eines Unternehmens in mehreren Schritten auf den Zeitpunkt der Beendigung einer Organschaft- hier: Beendigung durch Vollzug einer formwechselnden Umwandlung

Leitsatz

Dass die Übertragung eines Unternehmens aufgrund eines Gesamtplans in mehreren Schritten erfolgt, bewirkt nicht, dass die eigentlich bei einem früheren Teilakt erfolgte Beendigung der Organschaft erst bei Abschluss des letzten Teilaktes der Übertragung anzunehmen ist (Rn.113).

Fundstellen ausblendenFundstellen

Abkürzung Fundstelle EFG 2017, 343-349 (red. Leitsatz und Gründe)

weitere Fundstellen einblendenweitere Fundstellen ...

Diese Entscheidung wird zitiert ausblendenDiese Entscheidung wird zitiert


Diese Entscheidung zitiert ausblendenDiese Entscheidung zitiert