Schnellnavigation

Steuerleiste | Navigation | Suche | Inhalt

Suche

Erweiterte Suche Tipps und Tricks zur Suche

Alle Dokumente

Suchmaske und Trefferliste maximieren
 


Hinweis

Dokument

  in html speichern drucken Ansicht maximierenDokumentansicht maximieren
Kurztext
Langtext
Gericht:Oberverwaltungsgericht Rheinland-Pfalz 6. Senat
Entscheidungsdatum:28.11.2019
Aktenzeichen:6 A 11397/18
ECLI:ECLI:DE:OVGRLP:2019:1128.6A11397.18.00
Dokumenttyp:Beschluss
Quelle:juris Logo
Normen:§ 74 Abs 2 S 1 AsylVfG 1992, § 74 Abs 2 S 2 AsylVfG 1992, § 87b Abs 3 VwGO

Asylverfahren; Präklusion verspäteten Vorbringens und gesteigertes Vorbringen

Leitsatz

Zur Präklusion verspäteten Vorbringens und der hiervon zu trennenden Frage, ob aus einer im Verfahren gesteigerten Fluchtgeschichte Rückschlüsse auf die Glaubhaftigkeit des Vortrags und die Glaubwürdigkeit des Schutzsuchenden gezogen werden können.(Rn.12)(Rn.17)

Verfahrensgang ausblendenVerfahrensgang

vorgehend VG Trier, 26. September 2018, Az: 8 K 11575/16.TR, Urteil