Schnellnavigation

Steuerleiste | Navigation | Suche | Inhalt

Suche

Erweiterte Suche Tipps und Tricks zur Suche

Alle Dokumente

Suchmaske und Trefferliste maximieren
 


Hinweis

Dokument

  in html speichern drucken Ansicht maximierenDokumentansicht maximieren
Kurztext
Langtext
Gericht:VG Mainz 3. Kammer
Entscheidungsdatum:17.01.2018
Aktenzeichen:3 K 37/17.MZ
ECLI:ECLI:DE:VGMAINZ:2018:0117.3K37.17.00
Dokumenttyp:Urteil
Quelle:juris Logo
Normen:§ 34 Abs 1 BauGB, § 34 Abs 2 BauGB, § 4 BauNVO, § 5 Abs 1 BauNVO, § 3 Abs 1 BImSchG ... mehr

Bauaufsichtliches Einschreiten wegen Tierhaltung, hier: 2 Pferde im faktischen Dorfgebiet

Leitsatz

1. In einem Dorfgebiet bzw. einer dörflich mitgeprägten Gemengelage ist die Haltung von Pferden grundsätzlich zulässig.(Rn.25)

2. Für die Beurteilung der Erheblichkeit von Geruchsimmissionen infolge Pferdehaltung kann auf die Geruchsimmissions-Richtlinie zurückgegriffen werden.(Rn.31)

3. Es begegnet keinen Bedenken, bei der Beurteilung von Geruchsimmissionen infolge Pferdehaltung hinsichtlich der Belastungsintensität von einem Gewichtungsfaktor von 0,5 entsprechend der Tabelle 4 zu Nr. 4.6 GIRL auszugehen.(Rn.34)

Diese Entscheidung wird zitiert ausblendenDiese Entscheidung wird zitiert