Schnellnavigation

Steuerleiste | Navigation | Suche | Inhalt

Suche

Erweiterte Suche Tipps und Tricks zur Suche

Alle Dokumente

Suchmaske und Trefferliste maximieren
 


Hinweis

Dokument

  in html speichern drucken Ansicht maximierenDokumentansicht maximieren
Kurztext
Langtext
Gericht:VG Neustadt (Weinstraße) 1. Kammer
Entscheidungsdatum:23.08.2017
Aktenzeichen:1 L 871/17.NW
ECLI:ECLI:DE:VGNEUST:2017:0823.1L871.17.00
Dokumenttyp:Beschluss
Quelle:juris Logo
Normen:§ 11 Abs 1 FeV, § 11 Abs 2 FeV, § 11 Abs 7 FeV, § 46 Abs 1 FeV, Anl 4 FeV ... mehr

Entziehung der Fahrerlaubnis wegen Konsums von codeinhaltigem Hustensaft

Leitsatz

Die toxikologische Feststellung von geringen Mengen von Codein und Morphium im Blut rechtfertigt die Fahrerlaubnisentziehung, wenn eine krankheitsbedingte Einnahme eines in Deutschland verschreibungspflichtigen codeinhaltigen Hustensafts nicht substantiiert und plausibel zeitnah dargelegt worden ist.(Rn.25)