Schnellnavigation

Steuerleiste | Navigation | Suche | Inhalt

Suche

Erweiterte Suche Tipps und Tricks zur Suche

Alle Dokumente

Suchmaske und Trefferliste maximieren
 


Hinweis

Dokument

  in html speichern drucken Ansicht maximierenDokumentansicht maximieren
Kurztext
Langtext
Gericht:OLG Zweibrücken 6. Zivilsenat
Entscheidungsdatum:26.09.2016
Aktenzeichen:6 W 47/16
ECLI:ECLI:DE:POLGZWE:2016:0926.6W47.16.0A
Dokumenttyp:Beschluss
Quelle:juris Logo
Norm:§ 91 Abs 2 S 1 ZPO

Kostenfestsetzung: Erstattungsfähigkeit der Reisekosten eines mit einer Vielzahl von gleichartigen Prozessen beauftragten Prozessbevollmächtigten

Leitsatz

Hat ein Insolvenzverwalter eine Vielzahl gleichartiger Zivilprozesse an verschiedenen Gerichtsorten, verteilt auf das gesamte Bundesgebiet, zu führen (hier: Klagen gegen weit über 100 Kommanditisten), kann es zur zweckentsprechenden Rechtsverfolgung notwendig sein, einen einzigen Rechtsanwalt mit der Bearbeitung aller dieser Verfahren zu betrauen mit der Folge, dass hierdurch anfallende Reisekosten von der unterlegenen Gegenpartei zu erstatten sind.(Rn.6)

Fundstellen ausblendenFundstellen

Abkürzung Fundstelle ZIP 2016, 2378-2380 (Leitsatz und Gründe)
Abkürzung Fundstelle ZInsO 2017, 59-60 (Leitsatz und Gründe)
Abkürzung Fundstelle Rpfleger 2017, 182-183 (Leitsatz und Gründe)

weitere Fundstellen einblendenweitere Fundstellen ...

Verfahrensgang ausblendenVerfahrensgang

vorgehend LG Frankenthal, 28. April 2016, Az: 8 O 142/15
nachgehend BGH, 27. Februar 2018, Az: II ZB 23/16, Beschluss