Schnellnavigation

Steuerleiste | Navigation | Suche | Inhalt

Suche

Erweiterte Suche Tipps und Tricks zur Suche

Alle Dokumente

Suchmaske und Trefferliste maximieren
 


Hinweis

Dokument

  in html speichern drucken Ansicht maximierenDokumentansicht maximieren
Kurztext
Langtext
Gericht:OLG Zweibrücken 1. Strafsenat
Entscheidungsdatum:24.10.2017
Aktenzeichen:1 Ws 196/17
ECLI:ECLI:DE:POLGZWE:2017:1024.1WS196.17.00
Dokumenttyp:Beschluss
Quelle:juris Logo
Normen:§ 48 Abs 6 S 3 RVG, § 4 Abs 1 StPO

Kostenfestsetzung im Strafverfahren: Vergütung des Pflichtverteidigers im Verbundverfahren

Leitsatz

§ 48 Abs. 6 Satz 3 RVG gilt unabhängig davon, ob die Verfahrensverbindung vor oder nach der in einem der verbundenen Verfahren vorgenommenen Pflichtverteidigerbeiordnung angeordnet wird.(Rn.9)

Fundstellen ausblendenFundstellen

Abkürzung Fundstelle NStZ-RR 2018, 64 (Leitsatz und Gründe)
Abkürzung Fundstelle JurBüro 2018, 79-80 (Leitsatz und Gründe)

weitere Fundstellen einblendenweitere Fundstellen ...

Verfahrensgang ausblendenVerfahrensgang

vorgehend LG Frankenthal, 6. Juni 2017, Az: 1 Qs 69/17 jug
vorgehend AG Ludwigshafen, Az: 4e Ls 5272 Js 7346/16 jug

Diese Entscheidung zitiert ausblendenDiese Entscheidung zitiert