Schnellnavigation

Steuerleiste | Navigation | Suche | Inhalt

Suche

Erweiterte Suche Tipps und Tricks zur Suche

Alle Dokumente

Suchmaske und Trefferliste maximieren
 


Hinweis

Dokument

  in html speichern drucken Ansicht maximierenDokumentansicht maximieren
Kurztext
Langtext
Gericht:AG Landstuhl
Entscheidungsdatum:31.05.2017
Aktenzeichen:2 OWi 4286 Js 1481/17
ECLI:ECLI:DE:AGLANDS:2017:0531.2OWI4286JS1481.17.0A
Dokumenttyp:Urteil
Quelle:juris Logo
Normen:§ 53a StVZO, § 69a StVZO

Verkehrsordnungswidrigkeit: Beeinträchtigung der Verkehrssicherheit bei Rissen in den Bremsscheiben eines Kraftfahrzeugs

Leitsatz

Risse in Bremsschreiben, die durch Zeugen nur durch Inaugenscheinnahme, aber ohne weitere Vermessung festgestellt werden, können mglw. zu einem erheblichen Mangel, nicht aber ohne weiteres zu einer Verkehrsunsicherheit führen. Zur Bestimmung der Verkehrsunsicherheit sind Feststellungen zu Risslänge, -breite und -tiefe zu treffen und des Weiteren hat die Bewertung des aufgefundenen Mangels nach der Richtlinie für die Durchführung von Hauptuntersuchungen (Vkbl. Heft 11 - 2012, S. 419 ff.) stattzufinden.(Rn.3)

weitere Fundstellen einblendenweitere Fundstellen ...