Schnellnavigation

Steuerleiste | Navigation | Suche | Inhalt

Suche

Erweiterte Suche Tipps und Tricks zur Suche

Alle Dokumente

Suchmaske und Trefferliste maximieren
 


Hinweis

Dokument

  in html speichern drucken Ansicht maximierenDokumentansicht maximieren
Kurztext
Langtext
Gericht:OLG Zweibrücken 5. Zivilsenat
Entscheidungsdatum:23.05.2018
Aktenzeichen:5 U 1/18
ECLI:ECLI:DE:POLGZWE:2018:0523.5U1.18.00
Dokumenttyp:Beschluss
Quelle:juris Logo
Normen:§ 280 BGB, § 631 BGB, § 634a BGB

Contracting-Vertrag

Leitsatz

1. Sieht ein Vertrag vor, dass ein Vertragspartner eine Anlage (hier: Heizungs-, Lüftungs- und Klimaanlage) im Anwesen des anderen Vertragspartners plant, errichtet und entgeltlich betreibt ("Contracting-Vertrag"), so handelt es sich regelmäßig um einen typengemischten Vertrag, der werk-, kauf-, miet- und dienstvertragliche Elemente enthält.

2. Wird geltend gemacht, die Anlage sei infolge eines Planungsmangels unterdimensioniert, gebietet die Interessenlage die Anwendung werkvertraglicher Normen.

Fundstellen ausblendenFundstellen

Abkürzung Fundstelle CuR 2018, 69-71 (Leitsatz und Gründe)
Abkürzung Fundstelle MDR 2018, 1363-1364 (red. Leitsatz und Gründe)

weitere Fundstellen einblendenweitere Fundstellen ...

Verfahrensgang ausblendenVerfahrensgang

vorgehend LG Frankenthal, 24. November 2017, Az: 6 O 286/16

Diese Entscheidung wird zitiert ausblendenDiese Entscheidung wird zitiert