Schnellnavigation

Steuerleiste | Navigation | Suche | Inhalt

Suche

Erweiterte Suche Tipps und Tricks zur Suche

Alle Dokumente

Suchmaske und Trefferliste maximieren
 


Hinweis

Dokument

  in html speichern drucken Ansicht maximierenDokumentansicht maximieren
Kurztext
Langtext
Gericht:LG Frankenthal 6. Zivilkammer
Entscheidungsdatum:09.04.2014
Aktenzeichen:6 O 488/13
ECLI:ECLI:DE:LGFRAPF:2014:0409.6O488.13.0A
Dokumenttyp:Urteil
Quelle:juris Logo
Normen:§ 253 Abs 2 BGB, § 823 Abs 1 BGB, § 823 Abs 2 BGB, § 1922 Abs 1 BGB, § 211 StGB

Schmerzensgeldanspruch bei Mord: Verwertung von Strafurteilsfeststellungen durch Urkundsbeweis; Schmerzensgeldbemessung

Leitsatz

1. Zur Verwertung der in einem Strafurteil getroffenen Feststellungen durch Urkundenbeweis.(Rn.15)

2. Zur Schmerzensgeldbemessung bei alsbaldigem Tod des Geschädigten infolge eines vorsätzlichen Verbrechens (Mord).(Rn.18)