Schnellnavigation

Steuerleiste | Navigation | Suche | Inhalt

Suche

Erweiterte Suche Tipps und Tricks zur Suche

Alle Dokumente

Suchmaske und Trefferliste maximieren
 


Hinweis

Dokument

  in html speichern drucken Ansicht maximierenDokumentansicht maximieren
Kurztext
Langtext
Gericht:Landesarbeitsgericht Rheinland-Pfalz 2. Kammer
Entscheidungsdatum:22.04.2021
Aktenzeichen:2 Sa 59/20
ECLI:ECLI:DE:LAGRLP:2021:0422.2SA59.20.00
Dokumenttyp:Urteil
Quelle:juris Logo
Normen:§ 7 Abs 3 BUrlG, § 208 Abs 1 SGB 9 2018, § 208 Abs 3 SGB 9 2018

Zusatzurlaub für schwerbehinderte Menschen - Kenntnis - Urlaubsübertragung - betriebliche Übung

Leitsatz

Solange der Arbeitgeber keine Kenntnis von der Schwerbehinderteneigenschaft des Arbeitnehmers hat, besteht für ihn keine Verpflichtung, den Arbeitnehmer - gleichsam prophylaktisch - auf einen Zusatzurlaub für schwerbehinderte Menschen hinzuweisen.(Rn.26)

Verfahrensgang ausblendenVerfahrensgang

vorgehend ArbG Trier, 23. Januar 2020, Az: 3 Ca 697/19, Urteil
anhängig BAG, Az: 9 AZR 367/21