Schnellnavigation

Steuerleiste | Navigation | Suche | Inhalt

Suche

Erweiterte Suche Tipps und Tricks zur Suche

Alle Dokumente

Suchmaske und Trefferliste maximieren
 


Trefferliste

Dokument

  in html speichern drucken Ansicht maximierenDokumentansicht maximieren
Einzelnorm
Aktuelle Gesamtausgabe
Blättern zur vorhergehenden Norm Blättern im Gesetz Blättern zur nachfolgenden Norm
juris-Abkürzung:AbiPrO RP 2011
Fassung vom:21.07.2010
Gültig ab:01.08.2011
Dokumenttyp: Verordnung
Quelle:Wappen Rheinland-Pfalz
Gliederungs-Nr:223-1-12
Abiturprüfungsordnung
Vom 21. Juli 2010

§ 15
Meldung zur schriftlichen Prüfung im neunjährigen Bildungsgang

(1) Spätestens am ersten Unterrichtstag nach Erhalt des Zeugnisses des Halbjahres 12/2 meldet sich der Prüfling schriftlich bei der Schulleiterin oder dem Schulleiter zur schriftlichen Prüfung.

(2) In die Jahrgangsstufe 13 tritt ein, wer die Qualifikation in Block I ( § 10 ) erreichen kann.

(3) Wer die Voraussetzungen des Absatzes 2 nicht erfüllt und in die Jahrgangsstufe 13 nicht eintreten darf, dem wird dies durch die Schulleiterin oder den Schulleiter innerhalb von zwei Tagen nach der Zeugniskonferenz unter Angabe der Gründe schriftlich mitgeteilt.

(4) Schülerinnen und Schüler, die sich zur schriftlichen Prüfung nicht fristgerecht melden oder in die Jahrgangsstufe 13 nicht eintreten dürfen, besuchen nach den Sommerferien den Unterricht des Halbjahres 12/1. Wer bereits zwei Halbjahre in der Oberstufe wiederholt hat, muss die Schule verlassen und erhält ein Abgangszeugnis mit den Noten und Punktzahlen des Halbjahres 12/2.


Blättern zur vorhergehenden Norm Blättern im Gesetz Blättern zur nachfolgenden Norm