Schnellnavigation

Steuerleiste | Navigation | Suche | Inhalt

Suche

Erweiterte Suche Tipps und Tricks zur Suche

Alle Dokumente

Suchmaske und Trefferliste maximieren
 


Trefferliste

Dokument

  in html speichern drucken Ansicht maximierenDokumentansicht maximieren
Einzelnorm
Aktuelle Gesamtausgabe
Blättern zur vorhergehenden Norm Blättern im Gesetz Blättern zur nachfolgenden Norm
juris-Abkürzung:WeinLaGDV RP 2
Fassung vom:10.08.1981 Fassungen
Textnachweis ab:01.10.2001
Dokumenttyp: Verordnung
Quelle:Wappen Rheinland-Pfalz
Gliederungs-Nr:7821-5-2
Zweite Landesverordnung zur Durchführung des Weinlagengesetzes
Vom 10. August 1981

§ 3
Entscheidung über den Antrag

(1) Über den Antrag entscheidet der Minister für Landwirtschaft, Weinbau und Forsten.

(2) Wird dem Antrag stattgegeben, so ist die Änderung der Festsetzung dem Antragsteller mitzuteilen und die Eintragung der Änderung einer Lage oder eines Bereiches in der Weinbergsrolle anzuordnen. Ändert die Entscheidung Namen von Lagen oder Bereichen, so ist dies im Staatsanzeiger für Rheinland-Pfalz bekannt zu geben.

(3) Ist beabsichtigt, dem Antrag nicht oder nur teilweise zu entsprechen, so ist dies dem Antragsteller mitzuteilen und ihm vor der Entscheidung Gelegenheit zur Gegenäußerung innerhalb eines Monats zu geben. Die Mitteilung und die Gegenäußerung sind über die Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion zu leiten.