Schnellnavigation

Steuerleiste | Navigation | Suche | Inhalt

Suche

Erweiterte Suche Tipps und Tricks zur Suche

Alle Dokumente

Suchmaske und Trefferliste maximieren
 


Trefferliste

Dokument

  in html speichern drucken Ansicht maximierenDokumentansicht maximieren
Einzelnorm
Aktuelle Gesamtausgabe
Blättern zur vorhergehenden Norm Blättern im Gesetz Blättern zur nachfolgenden Norm
juris-Abkürzung:RebflSchV RP
Fassung vom:28.11.1997 Fassungen
Textnachweis ab:01.10.2001
Dokumenttyp: Verordnung
Quelle:Wappen Rheinland-Pfalz
Gliederungs-Nr:7823-4
Landesverordnung zum Schutz bestockter Rebflächen vor Schadorganismen
Vom 28. November 1997

§ 1

Die Landwirtschaftskammer Rheinland-Pfalz kann Verfügungsberechtigte und Besitzer von bestockten Rebflächen, auf denen innerhalb zweier aufeinanderfolgender Kalenderjahre die ordnungsgemäße Bewirtschaftung unterblieben ist, zur Vermeidung der Verbreitung der Reblaus und anderer Schadorganismen, insbesondere zum Schutz benachbarter Rebflächen, verpflichten, dort vorhandene Rebstöcke vollständig, einschließlich aller oberirdisch sichtbaren grünen und verholzten Teile und aller Wurzeln im Boden, zu entfernen. Eine ordnungsgemäße Bewirtschaftung ist unterblieben, wenn die regelmäßigen für die weinbauliche Nutzung einer bestockten Rebfläche erforderlichen Pflegemaßnahmen, insbesondere Rebschnitt und Bodenpflege, nicht durchgeführt wurden.