Schnellnavigation

Steuerleiste | Navigation | Suche | Inhalt

Suche

Erweiterte Suche Tipps und Tricks zur Suche

Alle Dokumente

Suchmaske und Trefferliste maximieren
 


Trefferliste

eingeschränkt auf Kosten- und Gebührenrecht Treffer 1 bis 25 von 2.196 in html speichern drucken Suchmaske ausblenden, Navigation und Trefferliste zeigen Trefferliste maximieren
      Trefferliste umschalten
Typ Datum Dokument
Urteil
10.03.2021 VG Neustadt (Weinstraße) 3. Kammer | 3 K 802/20.NW
Urteil | Aufsicht über Rechtsdienstleistungen; Inkassounternehmen; Untersagung, interne Kontoführungskosten gegenüber Schuldnern geltend zu machen | § 670 BGB, § 675 BGB, § 10 Abs 3 S 3 RDG, § 13a Abs 2 S 2 RDG, § 14 Nr 3 RDG, ...


Kurztext | Langtext
Inhaltliche Erschließung durch die Dokumentationsstelle des OVG Münster.

Beschluss
28.01.2021 Verfassungsgerichtshof Rheinland-Pfalz | VGH O 82/20, VGH A 83/20
Beschluss | VerfGH Koblenz: Erfolglose Organklage bzgl Unterschriftenquoren für Wahlvorschläge zur Landtagswahl 2021 - keine Verletzung des Rechts einer politischen Partei auf Wahlchancengleichheit (Art 21 GG iVm Art 17 Abs 1 LV <juris Verf RP>) - hinreichender Ausgleich der pandemiebedingten Erschwernisse durch (zeitlich befristete) Absenkung des Unterschriftenquorums um 75 vH | Art 21 Abs 1 GG, Art 17 Abs 1 Verf RP, Art 76 Abs 1 Verf RP, Art 80 Abs 1 Verf RP, Art 82 S 3 Verf RP, ...


Kurztext | Langtext
Inhaltliche Erschließung durch die Dokumentationsstelle des Bundesverfassungsgerichts.

Beschluss
28.01.2021 Oberverwaltungsgericht Rheinland-Pfalz 8. Senat | 8 E 10109/21
Beschluss | Streitwertbemessung für Eilrechtsschutzantrags gegen die Baugenehmigung zur Errichtung einer Lagerhalle innerhalb eines im Bebauungsplan festgesetzten Dorfgebiets | § 52 Abs 1 GKG 2004, § 63 Abs 3 S 2 GKG 2004, § 88 Abs 1 S 1 GKG 2004, § 32 Abs 2 S 1 RVG


Kurztext | Langtext
Inhaltliche Erschließung durch die Dokumentationsstelle des OVG Münster.

Beschluss
28.12.2020 VG Neustadt (Weinstraße) 5. Kammer | 5 L 1143/20.NW
Beschluss | Coronapandemie; Schließungsanordnung; Großhandelseigenschaft einer Internetverkaufsplattform | § 5 CoronaVV RP 14, § 5 Abs 2 CoronaVV RP 14, § 5 Abs 3 CoronaVV RP 14, § 5 Abs 3 S 1 CoronaVV RP 14, § 5 Abs 3 S 1 Nr 9 CoronaVV RP 14, ...


Kurztext | Langtext
Inhaltliche Erschließung durch die Dokumentationsstelle des OVG Münster.

Urteil
16.12.2020 Verfassungsgerichtshof Rheinland-Pfalz | VGH N 12/19, VGH N 14/19, VGH N 13/19
Urteil | VerfGH Koblenz: Reform des kommunalen Finanzausgleichs 2014 in Rheinland-Pfalz verfassungswidrig - Zum Erfordernis eines aufgabenadäquaten Finanzausgleichs - §§ 5 bis 18 Landesfinanzausgleichsgesetz (FinAusglG RP) iVm § 1 Landeshaushaltsgesetz 2015 (HG RP 2014/2015) verletzen bereits mangels Bedarfsermittlungsverfahrens das Recht auf kommunale Selbstverwaltung - Fortgeltungsanordnung - Neuregelung bis zum 01.01.2023 geboten | Art 28 GG, Art 28 Abs 2 GG, §§ 5ff FinAusglG RP vom 8. Oktober 2013, §§ 5ff FinAusglG RP vom 27. November 2015, §§ 5ff FinAusglG RP vom 22. Dezember 2015, ...


Kurztext | Langtext
Inhaltliche Erschließung durch die Dokumentationsstelle des Bundesverfassungsgerichts.

Beschluss
08.12.2020 AG Trier | 35a OWi 58/20
Beschluss | Nr 5103 RVG-VV


Langtext
Inhaltliche Erschließung erfolgt in Kürze.

Beschluss
23.11.2020 OLG Zweibrücken 3. Zivilsenat | 3 W 58/20
Beschluss | Ist einer betreuten Person durch sogenanntes Behindertentestament eine Erbschaft als nicht befreite Vorerbe bei gleichzeitig angeordneter Dauertestamentsvollstreckung zugefallen, so ist der Nachlass bei der Ermittlung des Reinvermögens als Grundlage der gerichtlichen Jahresgebühr für eine Dauerbetreuung, die unmittelbar das Vermögen oder Teile des Vermögens zum Gegenstand hat, nicht werterhöhend zu berücksichtigen, weil nicht der Nachlass, sondern nur die Rechte des Erben gegenüber dem Testamentsvollstrecker Gegenstand der Betreuung sind (Anschluss OLG Köln, Bes. v. 19. September 2019 - 2 Wx 264/19, FGPrax 2019, 235; OLG München, Bes. v. 17. Januar 2019 - 34 Wx 165/18 Kost, FGPrax 2019, 89; entgegen OLG Hamm, Bes. v. 18. August 2015 - 15 Wx 203/15, FGPrax 2015, 278). | § 3 Abs 2 Anl 1 GNotKG, Nr 11101 GNotKG


Kurztext | Langtext
Inhaltliche Erschließung erfolgt in Kürze.

Beschluss
18.11.2020 Landessozialgericht Rheinland-Pfalz 4. Senat | L 4 SB 122/19
Beschluss | Sozialgerichtliches Verfahren - Sachverständigenvergütung - notwendige besondere Kosten - Covid-19 Pandemie - zeitlich befristeter Vergütungsanspruch für einen erhöhten Hygieneaufwand - Kostenschätzung | § 12 Abs 1 S 1 JVEG, § 12 Abs 1 S 2 Nr 1 JVEG, § 4 Abs 1 JVEG, § 14 JVEG, § 287 Abs 2 ZPO, ...


Kurztext | Langtext
Inhaltliche Erschließung durch die Dokumentationsstelle des Bundessozialgerichts.

Urteil
17.11.2020 VG Neustadt (Weinstraße) 5. Kammer | 5 K 1359/19.NW
Urteil | Erstattung der Kosten für die Renovierung einer als Obdachlosenunterkunft genutzten Privatwohnung durch die Eingewiesenen | § 2 Abs 1 KAG RP, § 7 Abs 1 KAG RP, § 61 Abs 2 VwVG RP, § 63 VwVG RP, § 6 Abs 2 PolG RP, ...


Kurztext | Langtext
Inhaltliche Erschließung durch die Dokumentationsstelle des OVG Münster.

Beschluss
16.11.2020 OLG Zweibrücken Senat für Familiensachen | 2 WF 213/20
Beschluss | Setzt der Unterhaltsgläubiger das Verfahren nach dem Tod des Unterhaltsschuldners gegen die Erben fort (§ 1933 Satz 3 BGB), orientiert sich die Festsetzung des Gegenstandswertes nicht an dem gegen den Unterhaltsgläubiger, sondern an dem gegen die Erben gerichteten Antrag. | § 1933 S 3 BGB, § 131 FamFG, § 51 FamGKG


Kurztext | Langtext
Inhaltliche Erschließung erfolgt in Kürze.

Beschluss
09.11.2020 Oberverwaltungsgericht Rheinland-Pfalz 10. Senat | 10 A 10999/20
Beschluss | Anfechtung einer Stadtratswahl; Einlegungszuständigkeit für Prozesskostenhilfeantrag für beabsichtigtes Rechtsmittelverfahren; Wiedereinsetzung bei Versäumung der Antragsfrist | § 124a Abs 4 S 1 VwGO, § 124a Abs 4 S 2 VwGO, § 166 Abs 1 S 1 VwGO, § 60 Abs 1 VwGO, § 114 Abs 1 S 1 ZPO, ...


Kurztext | Langtext
Inhaltliche Erschließung durch die Dokumentationsstelle des OVG Münster.

Beschluss
05.11.2020 Landesarbeitsgericht Rheinland-Pfalz 8. Kammer | 8 Ta 75/20
Beschluss | Gegenstandswertfestsetzung - wirtschaftliche Identität von Bestandsschutzantrag und Annahmeverzugslohnforderung | § 45 Abs 1 S 3 GKG 2004, § 42 Abs 2 S 1 GKG 2004


Kurztext | Langtext
Inhaltliche Erschließung durch die Dokumentationsstelle des Bundesarbeitsgerichts.

Urteil
30.10.2020 Verfassungsgerichtshof Rheinland-Pfalz | VGH O 52/20
Urteil | VerfGH Koblenz: Zu den formellen und materiellen Voraussetzungen an den Ausschluss eines Fraktionsmitglieds - hier: Ausschluss der Antragstellerin aus der Landtagsfraktion der FDP - Antrag im Organstreitverfahren zulässig, aber unbegründet - Vorliegen eines "wichtigen Grundes" auf Willkürkontrolle (§ 17 Abs 2 Verf RP) beschränkt - Gegenstandswertfestsetzung | Art 38 Abs 1 S 2 GG, Art 17 Abs 2 Verf RP, Art 79 Abs 2 Verf RP, Art 85a Abs 1 S 1 Verf RP, Art 85a Abs 2 S 1 Verf RP, ...


Kurztext | Langtext
Inhaltliche Erschließung durch die Dokumentationsstelle des Bundesverfassungsgerichts.

Urteil
28.10.2020 VG Trier 9. Kammer | 9 K 2026/20.TR
Urteil | Rücknahme einer Entscheidung über das Wiederaufgreifen des Verfahrens zur Festsetzung immissionsschutzrechtlicher Gebühren | § 79 Abs 2 BVerfGG, § 1 GebG RP, § 39 Abs 2 Nr 1 VwVfG, § 48 Abs 1 S 1 VwVfG, § 51 Abs 1 Nr 1 VwVfG, ...


Kurztext | Langtext
Inhaltliche Erschließung durch die Dokumentationsstelle des OVG Münster.

Beschluss
22.10.2020 OLG Zweibrücken Senat für Familiensachen | 2 WF 198/20
Beschluss | 1. Ein Unterhaltsgläubiger, der zur Vorbereitung seiner Unterhaltsansprüche zunächst ein isoliertes Auskunftsverfahren anstrengt und nach dessen Abschluss mehr als zwei Jahre zuwartet bis er die (dann rückständigen) Zahlungsansprüche in einem gesonderten Verfahren geltend macht, muss sich im Verfahrenskostenhilfeprüfungsverfahren Mutwilligkeit im Sinne des §§ 113 Abs.1 Satz 2 FamFG, 114 Abs. 2 ZPO vorwerfen lassen.2. Die Mutwilligkeit führt in diesem Fall nicht zur Versagung der Verfahrenskostenhilfe, wohl aber dazu, dass die durch die kostenerhöhende Vorgehensweise entstehenden Mehrkosten von der Verfahrenskostenhilfebewilligung ausgenommen werden. | § 113 Abs 1 S 2 ZPO, § 114 Abs 2 ZPO, § 51 FamGKG


Kurztext | Langtext
Inhaltliche Erschließung erfolgt in Kürze.

Beschluss
21.10.2020 AG Trier | 35a OWi 54/20
Beschluss | § 465 Abs 2 StPO, § 465 Abs 3 StPO, § 46 Abs 1 OWiG, § 105 Abs 1 OWiG


Langtext
Inhaltliche Erschließung erfolgt in Kürze.

Urteil
20.10.2020 Finanzgericht Rheinland-Pfalz 5. Senat | 5 K 1613/17
Urteil | Betriebsausgabenabzug von Strafverteidigungskosten - Berücksichtigung von Strafverteidigungskosten im Zusammenhang mit einer vorgeworfenen Steuerhinterziehung als außergewöhnliche Belastung - Betriebsausgabenabzug von Prozesskosten in einem finanzgerichtlichen Verfahren | § 4 Abs 4 EStG 2009, § 33 EStG 2009, § 370 Abs 1 Nr 1 AO, § 153a Abs 2 StPO, § 467 StPO, ...


Kurztext | Langtext
Inhaltliche Erschließung durch die Dokumentationsstelle des Bundesfinanzhofs.

Urteil
15.10.2020 VG Koblenz 4. Kammer | 4 K 116/20.KO
Urteil | Bewertung einer Klausur | Art 3 Abs 1 GG, § 154 Abs 1 VwGO


Kurztext | Langtext
Inhaltliche Erschließung durch juris.

Urteil
09.10.2020 VG Neustadt (Weinstraße) 4. Kammer | 4 K 220/20.NW
Urteil | Verwaltungsgebühr für eine immissionsschutzrechtliche Genehmigung | Nr 4.1.1.1 Buchst f UmwMinGebV RP 2006 vom 28. November 2018, § 10ff BImSchG, § 16 Abs 2 BImSchG, § 19 BImSchG, § 4 BImSchG, ...


Kurztext | Langtext
Inhaltliche Erschließung durch die Dokumentationsstelle des OVG Münster.

Urteil
29.09.2020 LG Frankenthal 2. Kammer für Handelssachen | 2 HK O 45/20, 2 HKO 45/20
Urteil | § 91 ZPO, § 93 ZPO


Langtext
Inhaltliche Erschließung erfolgt in Kürze.

Beschluss
24.09.2020 OLG Koblenz 6. Zivilsenat | 6 W 271/20
Beschluss | Eine Abgeltungsklausel in einem Vergleich (hier: VW-Diesel-Verfahren), die auch Ansprüche gegen Dritte ausschließt, führt bei wirtschaftlicher Identität der streitgegenständlichen und der abgegoltenen Ansprüche nicht zu einem Mehrwert des Vergleichs nach Nr. 1900 des Kostenverzeichnisses zum GKG. | Nr 1900 GKVerz


Kurztext | Langtext
Inhaltliche Erschließung erfolgt in Kürze.

Beschluss
17.09.2020 SG Mainz 2. Kammer | S 2 R 250/19
Beschluss | Sozialgerichtliches Verfahren - Sachverständigenvergütung - Hygienezuschlag gemäß Nr A245 GOÄ 1982 - kein Anspruch auf Abrechnung nach dem JVEG | § 4 Abs 1 JVEG, § 7 Abs 1 JVEG, § 10 Abs 1 JVEG, § 10 Abs 2 JVEG, § 12 Abs 1 S 2 Nr 1 JVEG, ...


Kurztext | Langtext
Inhaltliche Erschließung durch die Dokumentationsstelle des Bundessozialgerichts.

Beschluss
03.09.2020 Oberverwaltungsgericht Rheinland-Pfalz 7. Senat | 7 E 10537/20
Beschluss | Asylrechtlicher Beschwerdeausschluss; Festsetzung des Werts des Gegenstands | § 80 AsylVfG 1992, § 1 Abs 3 RVG, § 30 Abs 2 RVG


Kurztext | Langtext
Inhaltliche Erschließung durch die Dokumentationsstelle des OVG Münster.

Beschluss
26.08.2020 OLG Koblenz Vergabesenat | Verg 5/20
Beschluss | 1. Ist ein dem Tatbestand der persönlichen Gebührenfreiheit unterfallender Beteiligter des Nachprüfungsverfahrens im Rahmen einer Kostenentscheidung der Vergabekammer formal als 'Schuldner der Kosten des Verfahrens vor der Vergabekammer (Gebühren und 'Auslagen) ausgewiesen worden, fehlt es dem diese Kostenentscheidung anfechtenden Beteiligten regelmäßig an der erforderlichen Beschwerdebefugnis.2. Der öffentliche Auftraggeber kann gemäß § 241 Abs. 2 BGB verpflichtet sein, einen Bieter durch eine hinreichende Information vor der Einleitung eines sinnlosen Nachprüfungsverfahrens mit entsprechender Kostenfolge zu bewahren.3. Nach einer Rücknahme des Nachprüfungsauftrages im Verfahren vor der Vergabekammer scheidet eine Auferlegung der antragstellerseits aufgewandten zur zweckentsprechenden Rechtsverfolgung notwendigen Kosten auf den Antragsgegner unter Verschuldensgesichtspunkten aus.4. Richtet sich ein Rechtsmittel nur gegen die Kostenentscheidung der Vergabekammer (oder einen Teil davon), findet § 50 Abs. 2 GKG keine Anwendung; der Gegenstandswert ist in einem solchen Fall vielmehr in entsprechender Anwendung von § 3 ZPO nach freiem Ermessen festzusetzen. | § 75 GWB, § 160 Abs 2 S 2 GWB, § 175 Abs 2 GWB, § 182 Abs 4 S 3 GWB, § 241 Abs 2 BGB, ...


Kurztext | Langtext
Inhaltliche Erschließung erfolgt in Kürze.

Beschluss
25.08.2020 OLG Zweibrücken Senat für Familiensachen | 2 WF 151/20
Beschluss | Das Verfahren über die Bestimmung des Kindergeldberechtigten (§ 64 Abs. 2 Satz 3 EStG) ist in der Regel mit einem Gegenstandswert von 500,00 € zu bemessen, denn es handelt sich um eine Unterhaltssache, die nicht Familienstreitsache ist, § 51 Abs. 3 Satz 1 FamGKG. | § 64 Abs 2 S 3 EStG, § 231 Abs 2 FamFG, § 51 Abs 3 S 1 FamGKG


Kurztext | Langtext
Inhaltliche Erschließung erfolgt in Kürze.

Treffer 1 bis 25 von 2.196