Schnellnavigation

Steuerleiste | Navigation | Suche | Inhalt

Suche

Erweiterte Suche Tipps und Tricks zur Suche

Alle Dokumente

Suchmaske und Trefferliste maximieren
 


Trefferliste

Dokument

  in html speichern drucken Ansicht maximierenDokumentansicht maximieren
Vorschrift
Normgeber:Ministerium für Bildung, Wissenschaft, Jugend und Kultur
Ministerium für Umwelt, Forsten und Verbraucherschutz
Erlassdatum:17.01.2008
Fassung vom:07.11.2018
Gültig ab:18.12.2018
Gültig bis:31.12.2021
Quelle:juris Logo
Gliederungs-Nr:223111
 

Zum Hauptdokument : Strahlenschutz in Schulen



Anlage 2





(Bezeichnung, Anschrift und Telefonnummer
der Schule)

Datum





Bestellung zur/zum Strahlenschutzbeauftragten;

hier:[ ] (Amts- bzw. Dienstbezeichnung, Vorname, Familienname der Lehrerin/des Lehrers)





Sehr geehrte(r),



Sie werden hiermit gemäß § 31 Abs. 4 der Strahlenschutzverordnung und/oder § 13 Abs. 5 der Röntgenverordnung zur/zum Strahlenschutzbeauftragten bestellt. Der Personalrat hat der Bestellung nach § 80 Abs. 2 Nr. 8 LPersVG zugestimmt.



Ihre Pflichten ergeben sich aufgrund von § 33 StrlSchV bzw. § 15 RöV. Sie erhalten hiermit alle hierfür erforderlichen Rechte, insbesondere Weisungsbefugnisse gegenüber jedermann, übertragen, um Ihre Pflichten erfüllen zu können.



[ ] Ihr Entscheidungsbereich wird wie folgt festgelegt:





[ ] Ihr Entscheidungsbereich wird wie folgt geändert:





[ ] Ihre Funktion als Strahlenschutzbeauftragte/r ist hiermit erloschen.





Die zuständige Regionalstelle Gewerbeaufsicht der SGD wird hiervon unterrichtet.





Unterschrift der Schulleiterin / des Schulleiters

Unterschrift der/des
Strahlenschutzbeauftragten

Dienstsiegel








(Ich bin mit der Berufung einverstanden)





Verteiler:



-
Durchschrift an die zuständige Behörde (s. Anlage 1 der VV) am __________ abgesandt.
-
Strahlenschutzbeauftragte/r
-
Schulakte